TagSecurity

Montego Networks bringt den ersten virtuellen Securtiyswitch auf den Markt

Einige Tage vor der RSA Conference 2008 bringt die Neugegründete firma Montego Networks den ersten virtuellen Securityswitch.
Neben normalen Switchingfunktionen bietet er eine Layer2 Firewall, eine L3-4 Firewall, Content Filter und Identity Firewall.
Die Identity Firewall ermöglicht es, wenn ich das richtig verstanden habe, einzelnen Usern das recht auf bestimmte VM‘ s zuzugreifen und es allen anderen zu verbieten.
Wer sich das ganze mal selbst anschauen will kann auf www.montegonetworks.com gehen, dort gibt es einige Videos die das ganze zehr anschaulich demonstrieren.

Das ganze soll im April an den Start gehen und in 2 Versionen erhältlich sein.
Einmal die kostenlose Starteredition und die kostenpflichtige Enterpriseedition deren Preis soll bei 495$ pro Lizenz kosten.
Zum Start wird das ganze erstmal nur für VMWare sein soll aber bis ende des Jahres auch mit Microsoft, Citrix und Virtual Iron funktionieren.

VMSafe APIs

VMWare hat es auf der VMWorld Europe 2008 angekündigt und ich will etwas näher darauf eingehen.
Was ist VMSafe und was bedeutet die Freigabe der API‘ s?
Die VMSafe API‘ s erlauben es den Kooperationspartnern von VMWare Security eine schicht tiefer anzusetzen als bisher.
Bisher hat man einen Virenscanner immer im Betriebssystem installiert und die Virenschreiber haben versucht diesen AV Schutz vor der Aktivierung des „richtigen“ Virus zu deaktivieren.
Mit der VMSafe Technologie ist es den Herstellern nun möglich direkt auf dem Prozessor, Arbeitsspeicher, Disk I/O etc zu lauschen und daher Schadsoftware schon weit früher festzustellen.
Meiner Meinung ein bahnbrechender Schritt in Richtung noch mehr virtualisieren.

VMBlog geht näher darauf ein und nennt auch die Partner

© 2017 VMBlox.com

Theme by Anders NorenUp ↑