vSphere 5 Launch

Gestern war wie viele wissen der Launch von vSphere 5.
Die neue Version bringt einige interessante Features, wie 32 vCpus oder 3D Beschleunigung für Windows Aero.
Allerdings bereitet mir das neue Lizenzmodell irgendwo Bauchschmerzen, aber irgendwie auch wieder nicht.
Ich versuche meine Gedanken dazu mal nieder zu schreiben.
Ich gehe von einem Szenario aus wie ich es bei uns im RZ vorfinde, drei Hosts mit je zwei CPUs und 128GB Ram. Die Lizenz ist Enterprise Plus, d.H. nach dem neuen Lizenzmodell darf ich pro Host 2 x 48GB Ram als vRam verwenden.
Würde wenn man das ganze flach betrachtet bedeuten, man kann 96GB von 128GB benutzen und 32 würden brach liegen.
Das klingt erstmal ärgerlich und hat mich ehrlich gesagt erstmal geschockt.
Aber VMware hat sich dann doch etwas dabei gedacht, und der vRam wird nicht pro host sondern pro Cluster berechnet, bedeutet ich kann insgesamt 288GB an RAM für meine virtuelle Maschinen vergeben.
Bleibt am ende ein Gap von 96GB die brach liegen würden.
Jetzt aber zu der Krux des ganzen, ich kenne niemanden der seine 3 Hosts komplett auslasten würde, es muss ja immer noch ein Fenster für HA übrig sein.
Gehen wir davon aus, wir würden die 288GB die uns VMware zugesteht voll auslasten, dann hätten wir bei Ausfall eines Hosts schon ein Overcommitment von 32GB.
Mit anderen Worten niemand wird auch wenn er 384GB RAM in seinem Cluster hat diese voll ausnutzen, weil er Reserven für den HA Fall haben muss.
Ich hoffe, ich kann hiermit einigen die Angst vor einem Umzug auf vSphere 5 doch ein wenig nehmen.

1 Comment

  1. Joa is gut zu wissen!

Comments are closed.

© 2017 VMBlox.com

Theme by Anders NorenUp ↑